SA. 27.04.2019 - 20 Uhr      Frl. Wommy Wonder  "Sahneteilchen - Best of"

Stuttgarts Vorzeigefräulein Nr. 1 ist in ihrem Genre eine Ausnahmeerscheinung: "Kabarett im Fummel" von einer Kunstfigur, die so authentisch ist, dass sie keine Kunstfigur mehr ist, in keine Schublade passt und daher gern mal aus dem Rahmen fällt.
Sahneteilchen bringt nicht nur Highlights der vergangenen Jahre in aktualisierter Form, sondern auch viel Neues, Aktuelles und speziell Verfasstes...

SA. 11.05.2019      Leipziger Pfeffermühle  "Fairboten"

Die Moral der Gleichmacherei und auch die doppelte Moral setzen uns zu. Political Correctness und Presse scheinen keinen gemeinsamen Weg zu finden. Fatal. Und schlaflos lassen uns die Schäfchen beim Zählen zurück. Die Leipziger Pfeffermühle sagt entschlossen: Haben Sie Mut, schubsen Sie sich wach und dann auch Ihren Nachbarn. Lassen Sie sich unter keinen Umständen Achtsamkeit, Empathie und Fairness verbieten. Und rufen Sie beherzt dem kleinen Mann zu: „Es kommt nicht auf die Größe an!“.

SA. 25.05.2019      Lenne Rockets "live"

Die Lennerockers haben sich 2016 aufgelöst. Ein Teil der Band hat sich jetzt als Lenne Rockets im altgewohnten Sound neu formiert. Mit kernigen Gitarren, überirdisch pumpendem Piano, sternhagel-solidem Beat und einem völlig aus der Umlaufbahn geratenen Kontrabass wird mit den Rhythmonauten jede Bühne zur feurigen Startrampe. Die Sternenreise führt von Hank Williams über Jerry Lee Lewis bis hin zu selbstkonstruierten Songtriebwerken, die sogar namhafte Wissenschaftler Zugabe fordern lassen.

SA. 01.06.2019 - 20 Uhr      Werner Koczwara  "Am Tag, als ein Grenzstein verrückt wurde"

Seit 30 Jahren hat Koczwara großen Spaß daran, aus der deutschen Ordnung den darin enthaltenen Unfug herauszuklopfen. Koczwara zeigt: ein realer Paragraf ist oft viel komischer als die feinste Satire. Und ein Gerichtsurteil hat oft mehr Pointen als mancher Berufskomiker.

Wir Deutschen sitzen auf einem humoristischen Schatz: der unfreiwilligen Komik unserer Justiz. Mit faszinierenden Urteilen wie „Wer in seiner Wohnung stirbt, verhält sich vertragsgemäß“ (AG Salzgitter) und dem wegweisenden Beschluß des OLG Köln: „Für sinnlose Vorgänge besteht kein Regelungsbedarf“.

FR, 14.06.2019 - 20 Uhr      Theater-Ensemble Alte Fabrik  "Neurosige Zeiten" (Premiere)

Wie empfängt man Besuch, ohne dass dieser merkt, dass er in einer Irrenanstalt ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes. Ihre Mutter meldet spontan Besuch an. Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus der  Psychiatrie-Wohngruppe versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken. Doch als immer mehr ungebetener Besuch in der Wohngruppe auftaucht, läuft das verrückte Verwechslungsspiel aus dem Ruder.

 

mit Kerstin Anske-Krenz, Ulrike Baumann, Matthias Becht, Gabi Biedermann, Soeren Krenz, Sabine Haller, Hannelore Kotthaus, Gaby Leon, Martin Moecking   |   Regie: Lilo Braun

SA, 15.06.2019 - 20 Uhr      Theater-Ensemble Alte Fabrik  "Neurosige Zeiten"

Wie empfängt man Besuch, ohne dass dieser merkt, dass er in einer Irrenanstalt ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes, denn Ihre Mutter meldet Besuch an. Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus der Psychiatrie-Wohngruppe versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken. Doch als dann immer mehr ungebetener Besuch auftaucht, läuft das verrückte Verwechslungsspiel aus dem Ruder.

 

mit Kerstin Anske-Krenz, Ulrike Baumann, Matthias Becht, Gabi Biedermann, Soeren Krenz, Sabine Haller, Hannelore Kotthaus, Gaby Leon, Martin Moecking   |   Regie: Lilo Braun

SA. 29.06.2019 - 20 Uhr      Alice Hoffmann & Bettina Koch "Kluger Klatsch un dumme Sprüch"

Die Ään un das Anner sind wieder da - und lassen beim Tratschen kein Fettnäpfchen aus. Ob Diäten, Bildung, große Politik oder „der Birgit ihr Lover“: Sie lösen auf ihre scheinbar naive Art die Weltprobleme.
Alice Hoffmann wurde als „Hilde“ in der ARD-Serie „Familie Heinz Becker“ zur Kultfigur und ist wöchentlich in der SWR-Comedy „Schreinerei Fleischmann“ zu sehen. Mit Bettina Koch produziert sie gemeinsam die Radiocomedy „Die Ään un das Anner – zwei ziemlich beste Freundinnen“ für den SWR.

DO. 04.07.2019 - 20 Uhr      Fabrik Kabarett Klub mit Martina Brandl & Gästen

Martina Brandl lädt zum Sommer-Kabarett-Klub mit Bumillo, Franziska Wanninger und C.Heiland!

Sollten die Temperaturen nicht ausreichen - diese drei bringen mit ihrer Gastgeberin auf jeden Fall eine heisse Show an den Bodensee...

 

 

FR. 12.07.2019 - 20 Uhr      Lisa Fitz  "Flüsterwitz"

Lisa Fitz ist eine der ganz Großen im deutschen Kabarett und sie pflegt eine unverwechselbare bayerische Sicht der Dinge. Lisa schlüpft in Rollen, ist böse und lustig, unterhält uns prächtig, singt, spielt Gitarre und hat ein vor allem eins: Rückgrat. Stets bietet sie pointengeladene und musikalische Gegenwehr zu Resignation, naiver Gutgläubigkeit, Paranoia, Denkklischees und vielen Themen, die den durchschnittlich normalen Menschen derzeit beschweren.

FR. 26.07.2019 - 20 Uhr      Candys Oldieband

Erleben Sie mit den Candys einen Abend mit Musik aus den 60er und 70er Jahren, die Zeit der Rocklegenden wie den Beachboys, Creedence Clearwater Revival, The Lords, Rolling Stones oder Status Quo.

 

 

 

SA. 14.09.2019 - 20 Uhr      Ulrich Kienzle & Die Frotzler

"Gottes schönste Gabe - Der Schwabe. Wie er wurde, was er ist."

Ulrich Kienzle, der grosse TV-Journalist, begibt sich auf einen historischen Exkurs. „Wer sind wir?“, „Wo kommen wir her? Was sind die Wurzeln unserer Macken?“ Mit „wir“ meint er sich. Und seine Landsleute, also die Schwaben. Gemeinsam mit den „ Frotzlern“ (Tango Five) präsentiert er ein intelligent-heiteres Programm, zerlegt die schwäbische Stammesseele humorvoll und unblutig.
Kienzle ist geistreich, subtil giftig, und so wundervoll respektlos gegen jede politische oder klerikale Grenzziehung. Ein Abend, weit jenseits der geläufigen „Schwabenfolklore“. Weitgehend auf hochdeutsch.

DO. 19.09.2019 - 20 Uhr      Fabrik Kabarett Klub mit Martina Brandl & Gästen

Martina Brandl importiert wieder neue Gäste an den Bodensee:

Diesmal Andrea Volk, Marius Jung und Keirut Wenzel!

SA. 28.09.2019 - 20 Uhr      Theater-Ensemble Rolle Vorwärts  "Damenwahl"

Vor 100 Jahren durften erstmals Frauen in Deutschland wählen. Viele Männer waren entsetzt. Selbst unter Frauen fand diese schwer erkämpfte Neuerung nicht überall Zustimmung. Für viele aber war dies ein Aufbruch in eine nie dagewesene Selbstständigkeit und ein neues Gefühl der Unabhängigkeit.

Regisseurin Lilo Braun spürt mit ihrem neuesten Stück der Theatergruppe "Rolle Vorwärts" den Sinn oder Unsinn der Gleichberechtigung auf. Gelingt die Gratwanderung zwischen Prinzessinnenseinwollen und Emanzenseinsollen, Stilettos und Gummistiefel, Champagner und Butterbrot, Arztroman und Emma?

SA. 12.10.2019 - 20 Uhr      Kay Ray  "Wonach sieht's denn aus?!?"

So wie‘s aussieht, ist nichts mehr wie es war! Oder gab es schon mal 72 Jungfrauen im Himmel - wie auf Erden sogar 60 Geschlechter? Wer soll da noch durchblicken. Kay Ray wagt's und nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig: Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung ihre Diätenerhöhung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus. Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken wie Abteilungsleiter und auch sonst nuhr noch flüstern.

FR. 18.10.2019 - 20 Uhr      Sissi Perlinger "Die Perlingerin - Worum es wirklich geht"

Sissi Perlinger gibt in ihrer neuesten Bühnenshow tiefgründige, hochphilosophische, urkomische und politisch ordentlich unkorrekte Anregungen, sich über den wahren Sinn des Lebens Gedanken zu machen. Sie schmeißt mit Weis- und Wahrheiten derart rasant um sich, dass man vor lauter Lachen ganz vergisst, dass es sich um eben solche handelt. Was sich auf diesem Planeten gerade abspielt schimmert immer wieder durch und wird von der Perlingerin schonungslos auf den Punkt gebracht.

SA. 09.11.2019 - 20 Uhr     Simone Solga  "Das gibt Ärger!"

Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: das gibt Ärger.
Klare Aussprache, schnelles Reaktionsvermögen, Fähigkeit zur geschmeidigen Meinungsanpassung – bisher für die Souffleuse alles kein Problem. Ost-Vergangenheit kein Hinderungsgrund, tadelloses Führungszeugnis. Einst noch als „politische Sackkarre“ oder „machtgeile Flüstertüte“ bezeichnet, wurde sie schließlich befördert zur „Pille“ der Merkel, weil sie ganz Schlimmes verhütet. Doch wenn die Kanzlersouffleuse mal auspackt, dann kann Berlin einpacken. Und man weiß, wo so was endet: Vorm Untersuchungsausschuss oder in der Badewanne.

FR. 15.11.2019 - 19 Uhr     Krimi-Dinner  "Titanic - Die letzten Stunden" -PREMIERE-

14. April 1912 - Gehen Sie mit an Bord der Titanic! Lassen Sie sich als Passagier der ersten Klasse beim Kapitänsdinner verwöhnen. Speisen Sie mit russischen Zarentöchtern, amerikanischen Millionären, italienischen Operntenören, Meisterdieben, Privatdetektiven und und und… Doch einige der illustren Gäste werden den Untergang nicht mehr erleben.

Eine turbulente, spannende und vor allem mörderische Kriminalkomödie um die Vergeblichkeit allen Strebens: Der NEUE DinnerKrimi von NotaBene: Monty Python trifft Agatha Christie.

SA. 16.11.2019 - 19 Uhr     Krimi-Dinner  "Titanic - Die letzten Stunden"

14. April 1912 - Gehen Sie mit an Bord der Titanic! Lassen Sie sich als Passagier der ersten Klasse beim Kapitänsdinner verwöhnen. Speisen Sie mit russischen Zarentöchtern, amerikanischen Millionären, italienischen Operntenören, Meisterdieben, Privatdetektiven und und und… Doch einige der illustren Gäste werden den Untergang nicht mehr erleben.

Eine turbulente, spannende und vor allem mörderische Kriminalkomödie um die Vergeblichkeit allen Strebens: Der NEUE DinnerKrimi von NotaBene: Monty Python trifft Agatha Christie.

22./23.11.2019 - 20 Uhr     Kabarett DISTEL Berlin  "Weltretten für Anfänger"

Angela Merkel ist verzweifelt – keiner hat sie noch so richtig lieb. Auf der Couch ihres Psychologen kommt ihr eine Idee: Mit ihrem Wissen als Physikerin bastelt sie eine Zeitmaschine. So könnte sie ihr Volk in eine sorgenfreie Zukunft katapultieren – und dann selbst doch noch Unsterblichkeit erlangen. Vorab soll getestet werden. Annette und Ralf Konnewitz sind die Auserwählten. Sie ist Grundschullehrerin in Neukölln, er jobbt sich knapp an der Armutsgrenze durch. Sie wohnen noch beim Vater von Annette, dem renitenten und penetrant rechthaberischen Herbert Kattowitz. Für sie heißt es: Es kann nicht schlimmer kommen – ja, nichts wie weg! Dumm ist nur, auch Papa reist ungeplant mit...

SA. 14.12.2019 - 20 Uhr      Ingrid Kühne  "Okay, mein Fehler!"

Ingrid Kühne geht es wohl, wie vielen anderen - eigentlich ist sie sowieso immer alles Schuld. Mit einem beschwichtigenden "Okay, mein Fehler!" will sie einfach nur ihre Ruhe. In ihrem zweiten Bühnenprogramm analysiert sie, was alles so schiefgeht und wo man alles schuld sein kann, vor allem warum, wieviel, wie spät und wie lange. Sie bringt zur Sprache, was andere sich komischerweise nie fragen, sich dann aber in den Themen absolut wiederfinden. Alltägliche Situationen skizziert sie so, dass man aus dem Lachen einfach nicht mehr rauskommt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) 2019 Alte Fabrik Mühlhofen